0 29 62 / 97 69 24 - 0 info@pk-media.de

360-Grad – der virtuelle Rundgang als neue Dimension

von

Fotos und Videos im 360-Grad-Format machen im Internet immer mehr Furore. Sie begeistern, regen zum Diskutieren an und wecken bei allen die Neugierde und Spielfreude. Das Format setzte sich 2016 endgültig durch, als Facebook eine direkte Einbindung ermöglichte. Dabei stellt sich immer noch die Frage: Was sind eigentlich 360-Grad-Bilder und 360-Grad-Videos? Wie unterscheiden sich bei diesem Format Bilder von Videos, und haben sie etwas mit virtuell Reality (VR) zu tun? Sind sie mehr als nur Spaß, oder kann ich diese neue Dimension im Marketing gezielt einsetzen?

Was ist ein 360-Grad-Foto, was ein 360-Grad-Video?

Ein 360-Grad-Foto zeigt einen Raum oder eine Landschaft so, als würdest du selbst im Mittelpunkt stehen. Du kannst dabei den Blick nach allen Seiten richten und siehst sogar, was auf dem Fußboden liegt oder was sich hinter dir befindet. Du hast den perfekten 360-Grad-Blick. Die Bewegung erfolgt mit der Maus oder mit der Hand. Falls du das Foto auf dem Smartphone siehst, bewegst du das Smartphone in die Richtung, in die dein Blick schweifen soll. Wenn du die Decke sehen willst, hältst du es beispielsweise nach oben. Ein 360-Grad-Video verläuft nach einem ähnlichen Prinzip, allerdings wirst du mit einem Video durch einen Raum oder durch eine Landschaft geführt. Du hast ebenfalls immer einen Rundumblick. Mit VR (Virtuell Reality) hat das allerdings nichts zu tun, weil dir keine Interaktionen möglich sind. Du kannst bei einem 360-Grad-Video nicht entscheiden, dass du wieder zurückgehen oder nach links oder rechts gehen willst. Das Video bestimmt deinen Weg. Nur der Blick ist deine freie Entscheidung.

 

Für wen sind 360-Grad-Fotos und 360-Grad-Videos interessant?

Eigentlich für jeden, der privat oder im Marketing etwas zeigen will – egal, ob Fans, Freunden, Kunden oder potentiellen Gästen. Wer seinen Betrieb, seine Ferienwohnung oder sein Ladengeschäft mit einem 360-Grad-Video vorstellt, ist allen anderen einen Schritt voraus. Mit dem 360-Grad-Vide-Blick – dem perfekten Rundumblick – zeigt er, dass er nichts zu verbergen hat. Außerdem kann natürlich die volle Schönheit eines Ortes realistisch dargestellt werden. Seit 2016 können diese Fotos direkt auf Facebook eingebunden werden. Da Facebook über eineinhalb Milliarden Nutzer hat, sollte diese Werbemöglichkeit von niemanden unterschätzt werden. Auch 360-Grad-Videos können inzwischen bei Facebook eingebunden oder auf YouTube veröffentlicht werden. Der nächste Schritt wird nicht mehr lange auf sich warten lassen: Demnächst sollen auch 360-Grad-Life-Videos bei Facebook möglich sein. Dann können alle Events direkt so übermittelt werden, als sei der Betrachter persönlich dabei.

Warum macht 360-Grad so viel Spaß?

Der Betrachter ist mittendrinnen. Er hat das Gefühl, selbst vor Ort zu sein. Die Fotos können natürlich – wie alle anderen Fotos und Videos auch – bewertet und geteilt werden. Die Aufnahmen überzeugen, egal, ob man sie vor dem Monitor mit der Maus erforscht oder per Smartphone betrachtet. Außerdem ist eine 360-Grad-Aufnahme immer voller Überraschungen. Während man normale Bilder mit einem Blick erfassen kann, lässt man hier den Blick nach allen Seiten schweifen und entdeckt, was hinter und über einem zu bewundern ist. Ein virtueller Rundgang bietet einfach mehr als übliche Fotos oder Videos. Sie ermöglichen das Gefühl, vor Ort zu sein und machen deshalb beispielsweise Reiseziele oder Ladengeschäfte begehrenswerter denn je.

Kontakt

Gerne beraten wir Sie: kostenlos und unverbindlich! Sprechen Sie uns an!


Tel.: 0 29 62 / 97 69 24-0

E-Mail: info@pk-media.de

Wir sind auf Facebook!
Geben Sie uns ein "Like"
und bleiben Sie immer auf dem neusten Stand!

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück